Anna Rahm – mit Büchern unterwegs, auf Wörtern reisen

Marktstraße 43
88212 Ravensburg

Tel. 0751-16737

Fax 0751-35955532

info@mit-buechern-unterwegs.de

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 9–18 Uhr, Sa 9–16 Uhr

manchmal auch etwas länger

Ausstellung mit Bildern von Brigitte Meßmer

 

Aktuell haben wir Bilder von Brigitte Meßmer aus Friedrichshafen bei uns als Ausstellung in unserer Buchhandlung.
Sie war tatsächlich auch die erste Künstlerin, die bei Anna Rahm kurz nach der Eröffnung ausgestellt hat.

 


Literaturhaus im Grünen

Kennt Ihr schon das Literaturhaus im Grünen?

 

Das Literaturhaus im Grünen ist ein Pop-Up-Space im Nowhere, ein Raum für Bücher, Schreibende
und Literaturinteressierte. Aber auch für solche, die nur wenig mit der Hochkultur am Hut haben und
einfach nur gut unterhalten werden wollen.

Literaturlesungen sind oftmals steif und seltsam. Man erinnere sich an Loriots Sketch "Krawehl, Krawehl,
taubtrüber Ginst am Musenhain" -
so soll es auf keinen Fall zu- und hergehen im kleinen Gewächshaus für Worte.

Daher dieses Format: Veronika Fischer lädt ein zum Plausch zwischen Tomatengewächsen und wilder Minze.
Es geht um dies und das und immer wieder auch ums Schreiben.

(Zitat Frau Fischer auf Ihrer Homepage)

 

Und Anna ist dabei!!

 


Ausstellung japanische Holzdrucke von Eva Pietzcker -leider beendet-

 

Die Ausstellung mit Frau Pietzcker ist jetzt leider beendet. Wir haben uns gefreut, dass so viele von euch die Bilder bestaunt und bewundert haben.
Auch wenn die Bilder jetzt nicht mehr an den Wänden hängen, die Postkarten von Frau Pietzcker sind natürlich Dauerbrenner und immer bei uns zu finden. Außerdem könnt Ihr die Holzdrucke immer noch in einem Buch bestaunen, auch das immer bei uns zu finden.

 

 

Eva Pietzcker arbeitet vor allem an Darstellungen unberührter Landschaften mit druckgrafischen Mitteln, meist in der Technik des japanischen Holzschnitts, aber auch Radierungen und Siebdrucke kommen zum Einsatz. In ihren Arbeiten versucht sie Eindrücke von Einfachheit und Ursprünglichkeit wiederzugeben.

 

Die 1966 in Tübingen geborene Künstlerin begeisterte sich schon von klein auf für Druckgrafiken. Nach ihrem Studium der freien Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, das sie meist zeichnend verbrachte, zog sie 1991 nach Berlin.

2001 öffnete sie ihre eigene Druckwerkstatt „Druckstelle“. Druckkurse finden unteranderem dort statt, aber auch an Hochschulen im In- und Ausland. Das bis dahin angesammelte Wissen reichte Eva Pietzcker nicht, sie wollte mehr über ihr Handwerk lernen. So begann sie 2003 in Japan ein Studium, das sich mit dem japanischen Holzschnitt befasste.

Zusätzlich genoss sie mehrere Artist-in-Residence-Aufenhalte in Japan und den USA.

Wer nun neugierig geworden ist kann, sich darauf freuen, die Werke bei uns in der Buchhandlung zu bestaunen.


Ausstellung mit Bildern von Kathrin Schärer

 

Abrakadabra Simmsalabim,

wir haben es doch geschafft, die Orginalbilder von Kathrin Schärer für eine Ausstellung zu bekommen.

Jetzt sind Sie da und bis zum 22.4. bei uns zu bestaunen.

Wer kennt nicht die "Pippilothek ???" oder  "Da sein" von dieser feinsinnigen und witzigen Künstlerin.

Und hier ein Hinweis direkt von Kathrin zu  Ihrer Arbeit:

"die technik ist eine collage technik.

die figuren sind auf braunes zeichenpapier mit farbstift gezeichnet, danach auf eine hauchdünne klebefolie aufgezogen und mit einem skalpell ausgeschnitten. die hintergründe sind mit pastellfarben, kreide, monotypie, buntpapier gestaltet.

auf meiner website hat’s ein kleines making-of-filmlein zum titel „da sein“, dort sieht man, wie ich arbeite."

https://kathrinschaerer.ch/project/making-of

Wir freuen uns über Euren Besuch. Die Bilder können Euch in schweren Zeiten vielleicht ein Lächeln auf die Lippen zaubern und das Herz kurz wärmen.

 

 


Kennt Ihr die Bürgerkarte?

Wir sind bei der Bürgerkarte Ravensburg mit dabei!

Was genau bedutet das jetzt?

Mit der Bürgerkarte werden der lokale Handel und das bürgerschaftliche Engagement gestärkt – in Zeiten der Corona-Pandemie wichtiger denn je. Es geht um ein fairen Miteinander von Wirtschaft und Gemeinwohl.

Durch die Corona-Beschränkungen sind vielen Vereinen und gemeinnützigen Projekten die Einnahmequellen weggebrochen, der Onlinehandel hat enorme Umsatzzuwächse verzeichnet, Einzelhändler:innen bangen um ihre Existenz und zuvor lebendige Innenstädte drohen zu veröden.

Die Bürgerkarte ist eine einfache Möglichkeit, um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken. Wer mit der Bürgerkarte lokal einkauft, stärkt nicht nur den lokalen Handel, sondern auch das bürgerschaftliche Engagement. Bei jedem Umsatz mit der Bürgerkarte wird ein Förderprojekt, das sich zuvor kostenlos auf der Plattform von BÜRGER-vermögen-VIEL registriert hat, als Dankeschön für den lokalen Einkauf vom Händler unterstützt. Welches Projekt von den Bürgerkarten-Anbietern mit 1,8 % des Einkaufswertes gefördert wird, entscheidet der Bürger oder die Bürgerin direkt beim Einkauf.

So werden nicht nur lebendige Innenstädte und Einkaufsmöglichkeiten vor Ort gefördert, sondern zusätzlich auch ehrenamtliche Engagement. Und je mehr Menschen sich beteiligen, also je öfters die Bürgerkarte genutzt wird, desto größer sind die positiven Effekte auf die Region.


Proteste von Frauen in Belarus - Veranstaltung im Kapuziner Kreativzentrum

Im Blick: Proteste von Frauen in Belarus – Lesung aus Tagebüchern und Texten mit Jutta Klawuhn und Anna Rahm und Musik von Michael Moravek am 28. April

Einen Abend über die Frauen der Oppositionsbewegung in Belarus veranstaltet das Frauennetzwerk Ravensburg am 28. April um 19 Uhr im Kapuziner Kreativzentrum Ravensburg.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.keb-rv.de.

Bilder der Niederschlagung der Proteste der Oppositionsbewegung gegen das diktatorische Regime in Belarus nach den manipulierten Wahlen 2020 haben viele noch vor Augen. Das Land mit Machthaber Alexander Lukaschenko ist enger Verbündeter Russlands und unterstützt den russischen Präsidenten Putin im Krieg gegen die Ukraine.

Getragen wurden und werden die Proteste insbesondere von Frauen. Was hat diese Frauen, die vorher oft noch gar nicht politisch aktiv waren, motiviert? Was erhoffen sie sich, wie haben sie diese Zeit erlebt? Diesen Fragen gehen die Buchhändlerin Anna Rahm und die Schauspielerin Jutta Klawuhn mit der Lesung aus Tagebüchern und Texten aus zeitgenössischer Literatur in Prosa und Lyrik nach. Musikalisch wird Michael Moravek den Abend umrahmen.

Das Frauennetzwerk Ravensburg will mit dieser Veranstaltung seine Solidarität mit den Protestierenden in Belarus bekunden und das mutige Auftreten der Frauen wieder ins Bewusstsein bringen. Die Veranstaltung im Kapuziner-Kulturzentrum, Kapuzinerstraße 27a, wird gefördert durch das Bundesprogramm Demokratie leben!


Buchbinderin Andrea Rahm bei uns in der Buchhandlung

Andrea Rahm in Ravensburg am 17., 18. und 19. März

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu unseren Öffnungszeiten!

 

 

Heutzutage werden die meisten Bücher als Serie gebunden. Was für Leser:innen und Buchliebhaber:innen oft etwas Selbstverständliches ist, hat eine lange Tradition. Unter Buchbinden versteht man den letzten Arbeitsschritt der Buchherstellung. Er folgt nach der Druckarbeit. Beim Buchbinden werden die Seiten, auch Lagen genannt, geordnet und zusammengeheftet. Genauso gehört das Versehen des Buchblocks mit einem Einband und der anschließenden Verzierung dazu.

Es muss aufmerksam und mit Präzision gearbeitet werden, damit man nicht nur lose Blätter, sondern ein ganzes Buch in der Hand halten kann.

Die meisten werden sagen, dass Buchbinden ein aussterbendes Handwerk ist. Und doch gibt es sie noch – Buchbinder:innen. Eine von ihnen ist Andrea Rahm. Das Buchbinden ein Beruf ohne Zukunft ist durfte sie sich auch schon 1988 anhören. Das hat sie aber nicht davon abgehalten dieses besondere Kunsthandwerk zu lernen.

Den Beruf hat sie eher zufällig entdeckt. Nach dem Abitur lebte sie für vier Jahre in Italien. Später flog sie nach Kalifornien. Dort lernte sie die Buchbinderin Anne kennen. Anne zeigte Andrea Einblicke ins Buchbinden. Danach war für Andrea klar, – sie will Buchbinderin werden. Selbstständig machte sie sich nach einer Reise durch Neuseeland. Seit 2008 arbeitet sie in ihrer eigenen Werkstatt in Krefeld. Hier nimmt sich Auftragsarbeiten an, restauriert die Lieblingsbücher von anderen und heftet auch Notizbücher zusammen. Der Buchrücken bleibt bei Letzterem offen, eine Praktik, die auf die Benediktinerinnen zurückzuführen ist. Besonders faszinierend ist die Genauigkeit, die beim Arbeiten mit dem Papier benötigt wird.

Am 17., 18. und 19. März ist Andrea Rahm in Ravensburg. In der Buchhandlung ihrer Schwester „Anna Rahm – mit Büchern unterwegs“ stellt sie ihr Kunsthandwerk vor.

Wer neugierig geworden ist, kann auch jetzt schon Unikate der Buchbinderin in besagter Buchhandlung bewundern und kaufen. Mit dem „Schwesternprojekt“ verwandelt Andrea alte Bücher aus Annas Antiquariat in Notizbücher mit interessanten Einbänden und Platz für neuen eigenen Inhalt. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern auch schön anzusehen. Und so ein gebundenes Buch bekommt gleich nochmal einen ganz anderen Wert!


Anna bei der Streamerei

Kennt Ihr schon das neue Format von "Die Streamerei" "Wilde Bücher für wilde Leser"?

 

NÄCHSTER TERMIN: steht leider noch nicht fest

Anna stellt alle 4 Wochen Bücher vor und geht auch mal mit verschiedenen Gästen auf Sendung.

Reinschauen lohnt sich!!

 


Wilde Bücher für wilde Leser:innen und mehr!!

Liebe Leserinnen und Leser,

ab dieser Woche werden wir wieder in der Streamerei senden. Der erste Termin: Mittwoch, 23.2. Beginn: 19.45 Uhr

Passend zum internationalen Welttag der Frau am 8.3. !!!

Thema: "Frauenliteratur" - was sollte das bitte sein? -> UND WAS BEDEUTET ES HEUTE?

Am 2.3. senden wir zum Thema "Ausfall der Leipziger Buchmesse" lauter Tipps von uns zu den Neuerscheinungen der unabhängigen Verlage.

Wir wünschem allen genauso viel Freude am Lesen wie wir es haben! Mit Büchern unterwegs --- kommen Sie gut an.

Ab Donnerstag, den 17.3. ist die Buchbinderin Andrea Rahm in der Buchhandlung zu Gast und zeigt im Ballsaal einzelne Schritte des Herstellungsprozesses der Blankobücher, der Schwesternprojekte und der Restauration von Büchern.

Wir freuen uns über Gäste während der Öffungszeiten!

Am Sonntagvormittag, den 22.5. ist Esther Kinsky mit ihrem neuen Buch "Rombo" zu Gast. Wie wo und wann genau wird noch bekannt gegeben


"Die Schönsten Deutschen Bücher" waren bei uns

Liebe Bücherfreunde,

kennt Ihr schon die "Stiftung Buchkunst"? Falls nicht, haben wir in der Buchhandlung mehr Infos darüber.
Außerdem hatten wir die aktuell 25 schönsten deutschen Bücher bis Anfgang Februar bei uns in der Buchhandlung.

Falls ihr die Ausstellung verpasst habt findet ihr hier die Prämierten 2021 )

 

 


Deutscher Buchhandlungspreis 2021 und ausgezeichneter Lesepartner 2021 - wir sind dabei

Hurra Hurra Hurra

doppelt und dreifacher Segen.

Wir wurden ausgezeichnet mit dem Gütesiegel "Ausgezeichneter Lesepartner 2021 für Kinder- und Jugendliteratur BaWü"
https://www.boersenverein-baden-wuerttemberg.de/aktuelles-1/details/ausgezeichneter-lesepartner-2021/

Danke dafür, wir sind glücklich und stolz und haben die Kinderaugen im Blick.

Obendrauf und  seit heute veröffentlicht: die AUSZEICHNUNG mit dem Deutschen Buchhandlungspreis 2021!
https://www.deutscher-buchhandlungspreis.de/pressemitteilung-vom-21-mai-2021/

Wir sind der Meinung: "Das ist Spitze!" und bedanken uns bei:

unseren Kunden, den Unabhängigen Verlagen, den Verlagsvertretern, den Lieferanten und bei den Fahrern, die nachts unterwegs sind, für Sie und für uns. Bei allen Verlagen, die in dieser schwierigen Zeit mit Ideen und Veränderungen mitgewirkt haben. Bei den Kooperationspartnern in der Stadt, bei den Schulen und Kindergärten.

Ganz besonders bedanke ich mich bei "meinem Team ", wir haben schwierige Zeiten gemeinsam meisterhaft gestaltet.

Möge der Buchhandel vielfältig und kraftvoll weitergehen.

Ihre Anna Rahm mit Büchern unterwegs und in Ravensburg zuhause.

 

Logo Deutscher Buchhandlungspreis


OFFEN!!

WIR HABEN GEÖFFNET!!

Wir sind immer zu den gewohnten Zeiten für Sie in der Buchhandlung!

von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr täglich.

Samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr

Mit 2G-Nachweis!!

Liebe Kunden*innen und Freund*innen,

es geht weiter. Wir nehmen gerne über alle bekannten Bestellwege Eure Bestellungen an und Ihr dürft diese gerne jederzeit bei uns abholen!

Wir haben gewirbelt, gelesen, gestrichen und Neues ausgedacht.

Die Streamerei hat uns gebrieft und wir dürfen wenigstens auf diesem Wege unsere Herzensbücher an Euch weitergeben.(https://diestreamerei.de/formate/wilde-buecher/)

 

Wir werden natürlich weiter für Euch bestellen und auch liefern.
Weiterhin könnt ihr per  Mail
oder online (https://shop.mit-buechern-unterwegs.de/)
oder telefonisch
bestellen!

Und wir liefern innerhalb von Ravensburg mit dem Radl. Über der Stadtgrenze mit dem C1 oder dem Evelo.

Eine Rechnung liegt dann bei und ihr könnt überweisen.
Bei offenen Fragen bitte ruhig melden.Natürlich verschicken wir auch mit der guten alten Post.
So gut es geht auch mal portofrei, aber wir freuen uns wenn Ihr bereit seid das Porto zu übernehmen.


Wir möchten es Euch und uns damit noch feiner machen, also nutzt es gern und wir freuen uns über Anregungen.

Mit freundlichen Grüßen
Anna Rahm und Team


Am Samstag den 20.3. ist INDIEBOOKDAY!!!

Wir feiern ihn mit dem Motto "Am Anfang war das Wort", das den diesjährigen Katalog der unabhängigen Verlage ziert.

Besucht die Buchhandlung wir haben am Samstag jetzt wieder bis 16.00 Uhr geöffnet und feiern auch, dass wir in jedem Fall geöffnet bleiben dürfen. Die Buchhandlungen sind immer schon systemrelevant. Bücher sind Lebensmittel.

Die IndieVerlage stehen für Vielfalt, Risikobereitschaft, Schönheit, Themenaktualität und Besonderheiten abseits des Mainstreams.

Wir möchten uns vor allem auch dafür bei diesen Verlagen bedanken, denn Sie machen unsere Buchhandlung bunt.

Deshalb fordern wir euch auf mitzumachen:

Zeichnet, malt, fotografiert, textet, collagiert zum Motto "Am Anfang war das Wort " bis zum 30. Juni. Welches ist euer wichtigstes Wort, Traumwort, ein Wort an dem ihr euch reibt, mit dem ihr kämpft? Eure Wahl...

Wir verlosen 10 Bücher der IndieVerlage Spectorbooks, Hermann  Schmidt, Elfenbein, Verbrecher, Secession und Droschl.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung!

Wir stellen ab dem 1.7. einige Beiträge in der Buchhandlung aus, die Ausstellung wird den Titel  "Mit Worten unterwegs" tragen. Wir freuen uns, wenn so die Indies solch eine Plattform bekommen. Die Leipzigerbuchmesse ist ausgefallen, zum zweiten mal und das tut besonders den kleinen unabhängigen Verlagen weh. Holt euch den Katalog "Es geht um das Buch" und entdeckt die Highlights.

Wir beraten euch gern und brennen weiter für das Buch.

Wir wollen uns nicht nur bemühen, wir wollen glühen.


Jetzt bei den Büchertürmen mitmachen!

Das neue Leseprojekt von Regionalen Bildungsbüro Landkreis Ravensburg.

ls ErzieherIn oder LehrerIn anmelden und dann mit der ganzen Gruppe oder Klasse lesen lesen lesen!!!

Wer liest im Landkreis die dicksten Bücher? Jeden Monat wird ein neuer Gewinner ermittelt.
Mehr Informationen finden Sie hier oder natürlich direkt bei uns im Laden, sprechen Sie uns gerne an
https://www.bildungsbuero-ravensburg.de/buecherturm


Deutscher Buchpreis 2020 - Die Gewinnerin

Die Gewinnerin steht fest!

Wir gratulieren Anne Weber ganz herzlich zum Deutschen Buchpreis 2020 mit ihrem tollen Heldinnenepos!

Vorraussichtlich Veranstaltung am 30. Juli in der Werkhalle.
Beginn 19:30 Uhr
Im Rahmen des Hygienekonzeptes freuen wir uns euch zu dieser Veranstaltung einzuladen.


Vorlesen schenkt Welten

Vorlesen schenkt Welten, stiftet Bildungsgerechtigkeit, stiftet Gemeinschaft.

Lesewelten Logo

Kindern etwas vorzulesen fördert ihre Sprach- und Lesekompetenz. Darüber hinaus erfahren sie mit jeder Vorlesestunde wertvolle Aufmerksamkeit und Zuwendung. Dennoch zeigen Umfragen, dass immer noch viel zu wenig vorgelesen wird. Deshalb möchte die Kinderstiftung die Lust am Lesen fördern.

http://www.kinderstiftung-ravensburg.de/was-wir-tun/lesewelten/lesewelten


Philosophisch-feministischer Lesekreis




Alle sechs Wochen trifft sich der Frauen-Literaturkreis um in gemütlicher Runde über gemeinsam ausgewählte Titel zu diskutieren. Hier ist der Name Programm und Feminismus kein Fremdwort.

Interessentinnen dürfen sich gerne in der Buchhandlung oder per mail melden, es sind noch einige wenige Plätzchen frei!